SEO optimierte Texte schreiben oder erstellen lassen - Guide für 2018

In diesem Guide zeigen wir Ihnen, wie Sie schnell und einfach selbst SEO optimierte Texte schreiben können. Alternativ können Sie natürlich uns beauftragen, diese für Sie zu erstellen.

Sie möchten SEO Texte kaufen? Jetzt anfragen!

1. Warum müssen Texte für Suchmaschinen optimiert werden?

Suchmaschinen wie Google oder Bing müssen schnell & einfach herausfinden können, worum es sich bei einem Thema handelt. Des Weiteren analysieren Sie den Text & die Inhalte und vergleichen Sie mit anderen Webseiten und erstellen dann so einen „Index“, bei dem dem Text eine Position zugewiesen wird, wenn er gut genug ist. Das Ranking ist abhängig von vielen Faktoren, 50% davon gehen jedoch auf das Konto eines optimierten Textes

Was bedeutet diese Optimierung nun? Der Text muss also nicht nur schön & ansprechend für den Leser sein, sondern auch für Suchmaschinen (und diese werden immer Menschlicher!). Des Weiteren muss ein Text ein spezifisches Thema behandeln, um eines der vorderen Plätze im Ranking zu erhalten. Jeder kann mit ein bisschen Übung und vor allem unserem Guide SEO optimierte Texte selber schreiben.

2. Ein SEO optimierter Text am Beispiel des Keywords „SEO optimierte Texte: Der Guide für 2018“

Ich denke, es ist am einfachsten, wenn wir einfach diesen Artikel benutzen um Ihnen zu zeigen, wie Sie einen SEO optimierten Text erstellen. Daraus können Sie nicht nur folgen & ableiten sondern verstehen auch den kompletten Entstehungsprozess eines Textes. Das Thema dabei ist relativ irrelevant, weil jeder Text für Suchmaschinen optimiert werden muss. Das gewählte Thema sollte jedoch nicht mehr als 1-2 Haupt-Keywords enthalten, die sich mit dem Thema befassen.

Je spezifischer die Antwort & Frage, desto einfach ist es, ein gutes Ranking bei Google & Bing zu erhalten. Was meine ich damit, auch wenn z.B. die Keywords „Hunde kaufen“ und „Schäferhund kaufen“ die selbe Absicht ausdrücken, so wird einem schnell klar, dass der erste Nutzer allgemein nach einem Hund sucht und der zweite Nutzer speziell nach einem Schäferhund. Deshalb wird Google für jedes dieser Suchbegriffe völlig verschiedene Ergebnisse liefern, weil die Absicht des 2. Nutzers einfach eine völlig andere ist.

2.1 Keyword-Recherche für Ihren Text und Fokus-Keyword festlegen

Fangen wir deshalb zuerst mit der Keyword-Recherche an. Was bedeutet „Keyword“ eigentlich? Ein Keyword, zu Deutsch: Schlüsselwort, ist einfach der Begriff im Fachjargon für Suchbegriff. Suchbegriffe sind die Wörter, die wir bei Google eintippen und für die wir Ergebnisse geliefert bekommen. Herauszufinden, nach was unser potenzieller Kunde sucht oder suchen würde, lässt sich einfach mit Google selbst feststellen, anhand des folgenden Beispielbildes:

 

Wie man sehen kann, gibt Google einem Vorschläge nicht nur in der Suchleiste selbst, mit der man nach Keywords für seinen Text suchen könnte, sondern bietet auch ganz unten in der Suche alternative Suchvorschläge, die wir uns aufschreiben werden.

Diese alternativen Suchvorschläge müssen nämlich ebenfalls – so weit sinvoll – in den Text eingebaut werden. Da wir keinen SEO Text Generator anbieten und auch keine SEO Text Tools, wird sich das Thema nicht um diese Begriffe handeln ( Ich habe jedoch schlauerweise trotzdem diese Begriffe eingebaut, in dem ich angegeben habe, um was sich dieser Text NICHT handelt).

In den meisten Fällen, vor allem für Blog-Betreiber oder Hobby-Internetunternehmer sollte diese Verfahrensweise ausreichen. Alternativ können Sie eine professionelle Software nutzen, die Ihnen Keyword-Vorschläge liefert. In unserem Fall benutzen wir für demonstrative Zwecke z.B. die sehr günstige SEO-Software „SE Ranking“.

Wir benutzen diese, weil Sie nicht nur die günstige Software am Markt ist, sondern auch das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet und wir vor allem in unserem Seminaren unseren Kunden etwas empfehlen wollen, das nicht viel kostet. Andere SEO Software kann schonmal an die 1000 Euro Kosten und ist nur für Agenturen wirklich sinvoll. Im folgenden Beispiel zeigen wir Ihnen z.B. die Keyword suche mit dem SE Ranking Keyword-Tool.

Wie wir nun sehen können, gibt einem ein professionelles Tool eine größere Reichweite an Keywords, die wir benutzen können. Jedoch sollte der Text nicht mit diesen Keywords zugespamt werden. Diese Extra-Keywords sind lediglich eine Erweiterung für Ihren SEO optimierten Text und sollten keines Falls als Fokus-Keywords benutzt werden.

Das Suchvolumen wird für den Zeitraum PRO MONAT herausgegeben (je höher desto besser). CPC bedeutet „Cost per Click“, und zeigt was der Preis für einen Klick bei Google Adwords voraussichtlich ca. kosten wird (für die erste Platzierung). Competition sagt etwas über den Wettbewerb für dieses Keyword bei Google Adwords aus (0 wenig, 1 starker Wettbewerb). Je mehr Wettbewerb, desto teurer die Preise (Hier geht es zum Google Adwords Guide).

Die Daten sind Lückenhaft, jedoch ist eine Sache interessant: Wenn man für das Keyword „SEO Optimierte Texte“ alle Klicks abgreifen würde, müsste man 2727 Euro bezahlen! Und das jeden Monat. Durch Suchmaschinenoptimierung für den ersten Platz kann man sich dieses Geld nicht nur sparen, sondern „doppelt“ angreifen: D.h. den ersten Platz bei Google belegen UND bei Adwords um seine Reichweite auszubauen.

Fassen wir also zusammen:

Auf Grund unserer Keyword-Recherche kommen wir zum Schluss, dass die Keywords „SEO Texte“ und „SEO Optimierte Texte“ mit knapp 1500 Suchanfragen jeden Monat zu unseren Haupt-Keywords gemacht werden. Alle anderen Keywords die wir gefunden haben werden aufgeschrieben und in den Text, je nachdem ob es sinvoll ist, eingebaut.

2.2 URL wählen & Meta-Beschreibung festlegen

Als nächstest Kommen wir zu einem wichtigen Punkt & Google „Ranking Faktor“: Der URL. Dieser „Uniform Resource Locator“ enthalt die „Adresse“ unter der z.B. eine Webseite oder Information auf einem Server befindet. In unserem Fall lautet die URL: „https://nora-digital.com/seo-optimierte-texte-inhalte“. HTTPS ist das Übertragungsprotokoll (eben durch ein SSL Zertifikat abgesichert, mehr dazu hier). Nora-Digital.com ist unsere Domain, unter der auf unseren Server zugegriffen wird und der wichtigste Teil für SEO ist eben der letzte „seo-optimierte-texte-inhalte“.

Warum habe ich mich für diese URL entschlossen? Die Antwort ist relativ einfach: Weil es Suchmaschinenfreundlich ist. Natürlich könnte man auch eine Überschrift und URL wie „Wie Sie schönte Texte für Suchmaschinen schreiben“ auswählen. Jedoch ergab unsere Keyword-Recherche, dass danach nicht gesucht wird. Die Menschen suchen speziell nach den Keywords „SEO“, „Optimiert“ und „Text“ oder „Texte“.

All diese „Signale“ senden wir über unsere URL an Google „Hey, meine Webseite sagt das und das aus“ und „Es handelt von dem und dem Thema“. Außerdem ist das erste vielleicht zu lang für eine URL. Die Erfahrung zeigt, dass kürzere URLs generell ein besseres Ranking haben.

Kommen wir nun zur META-Beschreibung. Was ist die META-Beschreibung? Laut ryte.com:

Meta Description. Eine Meta Description ist ein kurzer Beschreibungstext, der den Inhalt eines HTML-Dokuments für Suchmaschinen zusammenfassend beschreiben soll. Meta-Descriptions sind Meta-Tags von Webdokumenten und werden im Head-Bereich eines HTML-Dokumentes hinterlegt.“

Was bedeutet das für uns? Ein Bild lässt es leichter erklären.

 

Dieses Kunst-Meisterwerk zeigt nun das aus, was bei Google anzegeigt wird, wenn man nora-digital.com in die Suchmaschine eingibt. Es ist quasi ein Schaufenster für deine Webseite. Das Rote ist der sog. „Titel“ der Webseite und ist meistens eine Überschrift, der sog. H1-Tag. Das blaue Feld ist die Meta-Beschreibung, die der Suchmaschine & den Nutzern sagt, worum es sich im Text handelt.

Wenn du WordPress als CMS für deine Webseite benutzt, so ist es am einfachsten, wenn man das kostenlose SEO Plugin „Yoast“ installiert. Dieses hilft einem ohne sonstige Kentnisse ganz leicht & einfach das Erstellen des Titels sowie der Metabeschreibung. Dieses Bild dient dazu als Beispiel:

2.3 Grobe Zusammenfassung der Überschriften erstellen („H-Tags“) und Keywords einbauen

Sobald man also die Keywords analysiert, die Meta-Beschreibungen erstellt und sich einen Titel für den Text überlegt hat, so sollte man sich die Überschriften für einen Text erstellen.

Dabei geht es um grobe Zusammenfassungen & zu welchen Themen und Unterüberschriften man etwas schreiben möchte. Diese Überschriften und Unterüberschriften werden im Fachjargon „H-Tags“ („Heading-Tag“)genannt. Man kann Sie ganz einfach im HTML-Code mit den Html Codes

einbauen und ordnen. Dabei ist der h1-Tag die wichtigste Überschrift, sollte nur einmal verwendet werden und sagt als Titel zum Hauptthema etwas aus.

In unserem Fall ist der H1-Tag „SEO optimierte Texte schreiben oder erstellen lassen“. Dabe geht es weniger um die Nutzer, sondern wirklich nur um der Suchmaschine mitzuteilen, worum es sich eigentlich handelt. Ohne Überschriften können Suchmaschinen schwerer Relevanz erstellen. So weiß z.B. Google „Aha, dieser Text ist über seo optimierte Texte, die man selber schreiben oder erstellen lassen kann“.

Nun wird meine Webseite gegenüber Webseiten bevorzugt, die diese Überschrift nicht haben oder etwas anderes zum Thema SEO oder Texte schreiben. Die zweite Überschrift, ist eine sog. Unterüberschrift und lautet „SEO optimierte Texte: Der Guide für 2018“. Wir fügen also einfach nochmal das Keyword ein und nennen, wovon das Thema handelt.

Gehen wir weiter zu den Unterüberschriften 2.1 bis 2.5 stellen wir fest, dass die Keywords nicht Wort-für-Wort eingefügt sind. Das ist auch nicht nötig, sondern eher schädlich. Man sollte versuchen Themen-Verwandschaft herzustellen & ggfs. Synonyme oder andere Aspekte des Themas zu beleuchten. Google & Bing sind mittlerweile schlau genug den „Inhalt“ eines Textes in Zusammenhang mit anderen Begriffen zu setzen und je mehr Zusammenhänge man herstellt, desto besser ist der Text. Man hat mehr zu schreiben & kann auch ein besseres Ranking erwarten.

Nur als Beispiel: Wenn Sie das Keyword „xbox“ bei Google eingeben, so weiß Google, was Sie mit xbox meinen. Es wird Ihnen also nicht nur Informationen zur Xbox liefern, sondern auch über den Hersteller Microsoft und Informationen zu Konsolen. 

2.4 Den eigentlichen SEO Text über das Thema schreiben

Nun kommt die harte Arbeit – das Schreiben des eigentlichen SEO Textes. Falls Sie keine Informationen haben über die Sie schreiben können oder wollen, weil Sie z.B. Fachfremd sind, so geben Sie bei Google z.B. einfach Ihr Suchbegriff ein. Nehmen Sie die 20 ersten Ergebnisse und tragen Sie alle Informationen zusammen, die Sie finden können. Anschließend schreiben Sie einen längeren und besseren Text, mit schöneren Bildern und nützlicheren Informationen als jeder dieser 20 Texte.

Dabei sollten Sie je nach Thema mind. 1000 Wörter schreiben, weil weniger im Normalfall nicht ausreicht, um ein Thema in seinen Grundsätzen auszuführen. Nur als Beispiel: Wenn dieser Text fertig ist, wird er wohl um die 3000 Wörter insgesamt enthalten und beinhaltet alle wichtigen Fakten, die es Rund um das Thema professionelle SEO optimierte Texte gibt. 

Als kleiner Tipp: Fangen Sie an, den Text einfach zu schreiben und was Ihnen so gerade in den Kopf fällt. Sie müssen den Text ja nicht heute veröffentlichen und selbst wenn, so kann dieser im Nachhinein immer noch verändert werden. Aber etwas geschrieben zu haben und eine Basis, ist besser als mit nichts darzustehen. 🙂 

2.5 Hard Facts: Suchbegriffsdichte, Wortlänge, Verlinkungen, Bilder

Nun kommen wir zu den „harten“ Fakten, die einfach in einem SEO Text beinhaltet sein MÜSSEN um eine gute Platzierung zu erhalten.

  • Suchbegriffsdichte: Suchbegriffsdichte bedeutet, wie oft Ihre Keywords in Ihrem Text vorkommen (bzw. es sollten). Daran scheiden sich die Geister, manche SEO-Profis empfehlen 5%, andere wiederum nur 0,5%, aber es gibt keine wirkliche Antwort darauf. Ihre Suchbegriffe sollten einfach einen guten Mittelwert haben, das heißt, sich im Bereich 1-2% bewegen um eine „Relevanz“ zu signalisieren.
  • Der geschichtliche Hintergrund: Als Google noch „neu“ war in den Jahren um 2000 rum, so hat es vor allem die Keywords analysiert um Webseiten zu Ranken. Viele SEO-Profis haben dies ausgenutzt und einfach „Keyword-Stuffing“ betrieben, d.h. das Keyword unendlich lange wiederholt. Wenn dieses Keyword 1000 Mal vorkam, dann war das gut und man konnte sich sicher sein, den ersten Platz bei Google zu bekommen. Ein Beispiel wäre: „Seo optimierte Texte sollten seo optimierte Texte sein, weil seo optimierte Texte einfach besser als seo optimierte TExte in Google ranken, als Texte die nicht seo optimiert sind“. Das ist weder schön zu lesen, noch hilfreich für die meisten Nutzer, weil solche Aussagen einfach nichts aussagen. Schauen Sie also einfach darauf, dass Ihre Texte logisch sind und Sinn ergeben und Sie brauchen sich über die Dichte keine Sorgen zu machen.
  • Wortlänge: Grundsätzlich gilt, dass Ihr Text um die 1000 Wörter haben sollte, weil weniger einfach nicht ausreicht, um über ein Thema zu schreiben, sofern dieses Thema für Suchmaschinen gedacht ist, und nicht z.B. für die Nutzer in Ihrer E-Mail-Liste (das ist ein anderes Thema). Wenn dieser „Guide“ fertig ist, wird er wohl um die 3000 – 4000 Wörter haben, und alle wichtigen Aspekte besprochen haben. Mehr länge bedeutet mehr Inhalte, das bedeutet mehr alternative Keywords und somit mehr Reichweite.
  • Verlinkungen: Verlinkungen sind sehr wichtig. Erstens geht es um Interne Verlinkungen (was ein eigenes Thema ist). Kurz gesagt, sollten Sie zu anderen Artikeln, sofern passend, verlinken. Wenn Sie z.B. einen wie in unserem Beispiel einen Guide zum Thema „Seo optimierte Texte“ schreiben und das Keyword „Keyword-Recherche“ fällt und Sie schon einen Artikel über „Keyword-Recherche“ haben, so können Sie diesen verlinken. Das hilft Suchmaschinen Relevanz herzustellen und sorgt im Endeffekt für ein besseres Ranking. Genau das selbe sollten Sie auch mit externer Verlinkung tun. Sofern passend können Sie z.B. als Hundetrainer zu einem Hunde-Tierheim verlinken, wenn zum Thema passt.
  • Was Sie auf KEINEN FALL jedoch machen sollten ist es, das Keyword des Textes zu einer externen Seite zu verlinken. D.h., wenn Sie einen Text über „Hunde kaufen“ schreiben, so verlinken Sie zum Tierheim auf keinen Fall mit dem Keyword „Hunde kaufen“.
  • Bilder: Falls Sie Bilder benutzen sollten Sie schauen, dass Sie in erster Linie die Rechte an den Bildern haben bzw. diese unter einer Creative-Commons Lizenz vertrieben werden (oder einfach selber welche erstellen, wie ich das z.B. mit Screenshots tue). Des Weiteren sollten Sie ihre Bilder „schrumpfen“, d.h. die Größe der Bilder reduzieren. Weniger Größe bedeutet auch weniger Speicherverbrauch und das folgt zu schnelleren Ladezeiten am Computer und Handy. Die Ladezeit ist für Google ein Rankingfaktor. Ihre Webseite sollte in der Regel unter 3 Sekunden geladen werden. Des Weiteren ist es wichtig, dass Ihr Bild eine URL, dh. einen Namen hat, der zum Thema passt, sowie dass die Alt-Atribute festgelegt werden. Anhand des folgenden Beispielbildes können Sie alles sehen, was ich meine:

3. Lesbarkeit Ihrer SEO Texte & Proofreading

Im Großen und Ganzen sollten Ihre SEO Texte ein ansprechendes Layout haben. Machen Sie viele Absätze und lassen Sie Ihren Text auf keinen Falls wie einen großen Klotz aussehen. Je nach dem, welches Klientel Sie ansprechen wäre es vielleicht auch aun guter Rat, Ihren Text einem Korrektur zu lesen („Proofreading“). Vor allem bei wissenschaftlichen Artikeln ist dies eher wichtiger, als bei einem Blogger, der über das neue Spielzeug seines Hundes berichtet.

Zusammenfassung & Schlusswort zum Guide „SEO Optimierte Texte für 2018“

Ich hoffe Ihnen konnte dieser Guide weiterhelfen. Dabei geht es vor allem eins: Um einen logischen Aufbau Ihres Textes und der Frage, ob er ein Problem für eine bestimmte Nutzer-Gruppe löst. Wenn Sie z.B. auf diesen Text gestoßen sind, so haben Sie garantiert irgendetwas mit „SEO Texte“ oder „SEO“ oder „Suchmaschinenoptimierung“ gesucht oder eines ähnlichen Thema und sind auf diesen Artikel gestoßen. 

Bei Fragen und Anregungen können Sie uns jederzeit unter info[at]nora-digital.com kontaktieren.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Erstellung Ihrer SEO-Texte.

Über den Author:

Artur Burghardt ist der Gründer von Nora Digital. In seinen Artikel schreibt er über die Themen SEO, PPC und Social Media Marketing und hilft anderen Unternehmen dabei, erfolgreich im digitalen Zeitalter zu sein.

Nora-Digital.com

Johann-Sattler-Straße 8

74564 Crailsheim